Make your own free website on Tripod.com

Spook

Mein Weg zum Weltrekord [By courtasy of Spook]

Spook's Site: http://members.xoom.com/spook3/

     


Mein Freund brachte mich darauf, mit dem Korsett-Training zu beginnen. Er hatte schon andere Frauen trainiert und dachte, daß meine Figur ideal für das Korsett-Training geeignet sei.

Mein erstes Korsett war ein schwarzes Gurt-Korsett. Es war ein Konfektionsmodell und nicht besonders komfortabel. Mein Freund wollte am Anfang kein Geld für ein maßgeschneidertes Modell ausgeben, bis ich ihm demonstriert hätte, daß ich das Korsett-Training nicht aufgeben würde.

Dieses Korsett brachte meine Taille von 56 cm auf 46 cm. Im November 1998 besuchten wir einen Fetisch-Ball in Tampa. Dort waren Photographen von Skin Two und Ruber Times Magazin. Beide Magazine nahmen Bilder von mir auf. Ich hatte aber nicht die Möglichkeit zu sehen, ob meine Bilder veröffentlicht wurden. Sollten Sie ein Foto von mir in einem der Magazine sehen, dann lassen Sie es mich bitte wissen. Diese Bilder zeigen mich im 46 cm Gurt-Korsett. Vielleicht kann ich dort nächstes Jahr eine 36 cm Taille zeigen!

Nachdem ich mehr als einen Monat das 46 cm Korsett völlig geschlossen getragen hatte, bestellten wir ein maßgeschneidertes Korsett von C&S. Es ist aus schwarzen Brocade mit einer 41 cm Taille und einem 5 cm geraden und langen Mittelstück. Dieses Korsett ist wesentlich bequemer als das erste. Oft trage ich ein flexibles Schlauchkleid unter meinem Korsett oder ich trage das Korsett über hautengen PVC-Hosen und einem Spitzenhemd. Bei diesem Outfit sind hochhakige Schuhe oder Stiefel ein absolutes Muß.

Es gelingt mir immer, interssierte Blicke von Männern wie auch von Frauen auf mich zu ziehen. Manchmal kommen die Leute zu mir und haben Fragen über Korsetts und schmale Taillen. Die am meisten gestellte Frage ist: "Tut das nicht weh?" Ich erzähle diesen Leuten dann, daß Korsett-Training, wenn es richtig betrieben wird, nicht weh tut. Manchmal ist es am Anfang etwas unbequem, aber meistens finde ich es doch sehr angenehm. Psychologisch gesehen gibt es mir ein sicheres Gefühl, ungefähr so, als wenn mann den Sicherheitsgurt im Auto trägt. Auch finden es viele eigenartig und sind erstaunt, daß es in meinem Alter einige Frauen gibt, die am Korsett-Training interessiert sind.

Mein Freund und ich versuchen uns immer Zeit zu nehmen, ihnen das richtige Vorgehen zu zeigen und ihnen einen erfolgreichen Start zu ermöglichen. Glücklicherweise kann ich berichten, daß es hier eine kleine, aber wachsende Gruppe von Frauen gibt, die Korsetts als Lebensanschauung tragen. ich trage mein Korsett mindestens 23 Stunden am Tag. Ich ziehe es nur zum Baden oder zum Wechseln der Unterwäsche aus. Wenn ich mich am Abend hinlege, lockere ich das Korsett ungefähr 2,5 bis 5 cm und schnüre es selbstverständlich am nächsten Morgen wieder zu. Da ich schon immer wenig und normalerweise über den ganzen Tag veteilt gegessen habe, brauche ich das Korsett zum Essen nicht zu lockern. Ich habe ohne Anstrengung über 5 kg abgenommen, seitdem ich mit dem Korsett-Tragen begonnen habe.

Mein nächstes Korsett wird ein schwarzes 36 cm Modell aus Samt mit einem 5 cm langen und geraden Mittelstück sein. Ich werde dann mein 46 cm Korsett als Nacht-Korsett benutzen. Möglicherweise kann ich ja den Weltrekord für eine korsettierte Taille erreichen oder sogar unterbieten.